Nachrichten
Erhöhen Sie die Produktivität

Das zunehmende Problem mit größeren Fahrern

In den letzten Jahrzehnten wurden die Menschen immer größer, einschließlich der Staplerfahrer. Aber beziehen die Konstrukteure von Gabelstaplern dies in ihre Berechnungen ein?

In den letzten Jahrzehnten wurden die Menschen immer größer, einschließlich der Staplerfahrer. Aber beziehen die Konstrukteure von Gabelstaplern dies in ihre Berechnungen ein?

Eine sich verändernde Bevölkerung bedeutet, dass ständig neu definiert werden muss, was wir als „Standard“ für den Arbeitsplatz ansehen.

Vor vierzig Jahren lag die durchschnittliche Schuhgröße zwei Größen unter der heutigen. Die Größen 12 oder 13/46 oder 47 waren einmal ungewöhnlich, heute finden sie sich in den Regalen der meisten Schuhgeschäfte.

Das ist nur ein Beispiel...aber es ist typisch für die Änderungen, die es bei der Konstruktion und der Herstellung von Staplern zu bedenken gilt. Wenn die Menschen größer werden, muss der Arbeitsplatz um sie herum wachsen.

Aber was bedeutet das für Gabelstapler?

Den Durchschnitt nehmen

Man würde glauben, dass Konstrukteure einfach einen neuen „Durchschnitt“ berechnen...aber das würde einfach nicht funktionieren.

Als die US-Armee 1926 ihr erstes Standardcockpit konstruierte, legte sie die durchschnittlichen Maße männlicher Piloten zugrunde (Größe, Gewicht, Armlänge usw.). Aber die Folge war, dass sie jetzt Piloten auswählen mussten, die diesen Kriterien für „Durchschnittlichkeit“ möglichst genau entsprachen.

Es kam zum Zweiten Weltkrieg und der gleiche Cockpitplan war immer noch in Gebrauch. Mit der steigenden Anzahl von rekrutierten Piloten stieg jedoch die Anzahl von Todesfällen während der Ausbildung, da die beschränkten Abmessungen des Cockpits die Fähigkeiten vieler Piloten behinderte, ihr Flugzeug zu steuern.

Untersuchungen nach dem Krieg ergaben, dass weniger als 5 % der Piloten dem „Durchschnitt“ bei einem Drittel der 10 gebräuchlichen Abmessungen entsprach. Das Ergebnis war, dass die US Air Force (zu der sie wurde) begann, verstellbare Sitze, Pedale usw. zu konstruieren...Die Leistungen der Piloten stiegen dramatisch.

Sitzen Sie bequem?

Der Nutzen richtiger Ergonomie im Arbeitsumfeld – ob es sich um ein Kampfflugzeug, einen Gabelstapler oder einen Schreibtisch handelt – kann belegt werden.

Eine Studie von 1990, die Tests mit Personen durchführte, die in einer ergonomisch optimierten Umgebung arbeiteten, belegte einen Produktivitätsanstieg von 17,5 % im Vergleich zu Personen, die in einem schlechteren Umfeld arbeiteten.

Eine ähnliche Studie von 2003 stellte einen Produktivitätsanstieg von 17,7 % fest, wenn den Teilnehmern ein höhenverstellbarer Stuhl zur Verfügung gestellt und sie zum Thema Ergonomie geschult wurden.

Aber wie lässt sich das auf Gabelstapler anwenden?

Eine bessere Kabine

Um heutige, größere Fahrer unterzubringen, müssen Kabinen nicht nur größer und im wahrsten Sinne des Wortes stützend, sondern auch in vielerlei Hinsicht vollständig verstellbar sein.

Für die Modelle 80 Volt Elektrogabelstapler EDiA EX, Schubmaststapler SENSiA und multidirektionale Schubmaststapler, führten die Konstrukteure von Mitsubishi umfassende Untersuchungen in ganz Europa durch, um das bestmögliche Ergebnis im Hinblick auf die Ergonomie zu erzielen.

Die Ergebnisse spiegeln sich deutlich in jedem Aspekt des Stapler-Designs wider. Die Fahrerkabinen sind die größten auf dem Markt und werden über breite, niedrige Stufen betreten (besonders wichtig an Orten, wo Fahrer häufig am Tag ein- und aussteigen müssen). Wichtig, und im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten befinden sich Fahrer jeder Größe in Mitsubishi-Kabinen vollständig im Gabelstapler. Dadurch verringert sich die Gefahr, dass Gliedmaße zwischen den Stapler und die Regale geraten.

Die gefederten Sitze sind so verstellbar, dass sie die größtmögliche Bandbreite von Körpertypen unterbringen, eine ausgezeichnete Rückenstütze bieten und für eine gute Körperhaltung bei der Arbeit sorgen.

In vielen Gabelstaplern werden die Arme des Fahrers nicht ausreichend gestützt. Da aber ca. 10 % unseres Körpergewichts darauf entfallen, benötigen sie ebenfalls sorgfältige Betrachtung. Werden der obere Rücken, die Schultern und der Nacken nicht ausreichend gestützt, kann es zu Belastungen kommen. Im Laufe der Zeit kann dies zu Schädigungen durch wiederholte Belastungen (RSIs) oder dauerhaften Skelettschäden führen.

Aus diesem Grund hat Mitsubishi so viel Energie in die Konstruktion der Armlehnen für seine Modelle EDiA EX und SENSiA investiert. Da sie vollständig verstellbar sind, stellen sie eine ausgezeichnete Stütze von Handballen und Handgelenk zum Ellbogen und den Unterarmen dar. Darüber hinaus sind die Einheiten mit einer Fingertipp-Steuerung ausgestattet, die internationale Auszeichnungen für ihre einfache Bedienbarkeit gewonnen haben.

Unsere Schlussfolgerung?

Es ist wahrscheinlich, dass sich Körperformen weiter verändern – eine Tatsache, die Konstrukteure beachten müssen. Nicht nur für den Erhalt der Gesundheit von Fahrern, sondern auch zur Produktivitätssteigerung.

  • Aktionspunkte
  • Sehen Sie sich die ergonomischen Optionen von Gabelstaplern an und stellen Sie sicher, dass Fahrer vollständig und geschützt innerhalb der Grenzen des Gabelstaplers sitzen
  • Bieten Sie Fahrern Schulungen zur Ergonomie
  • Wenden Sie sich an Ihren lokalen Händler
War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback
Real Stuff. Real insights. For the Real Forklift User.