Nachrichten
Arbeiten Sie sicher

Einsparungen am falschen Ende gefährden Leben

Unfälle am Arbeitsplatz kosten europäische Unternehmen jede Woche mehr als 384 Millionen Euro.

Bei weiter steigenden Ausgaben und immer geringerem Einkommen ist es nur vernünftig, einen Blick auf den Endgewinn zu richten. Da aber Unternehmen jeder Art und Größenordnung maximale Wirkung bei minimalem Kostenaufwand anstreben, beunruhigt Fachleute, dass die Konzentrierung auf Kostenersparnis einige Manager dazu verleiten könnte, Kürzungen auf dem Gebiet der Sicherheit durchzuführen und damit Menschenleben zu gefährden.

Die wahren Kosten

Laut der EU-OSHA (der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz) passieren heute bereits 4,5 Millionen schwere Unfälle an europäischen Arbeitsplätzen, die das Leben von 5.500 Arbeitern fordern. Dies ist ein sehr hoher Preis an menschlichem Leiden, aber auch in finanzieller Hinsicht. In ganz Europa bedeutet eine schlechte Sicherheitsverwaltung in einigen Unternehmen einen Verlust von 150 Millionen Arbeitstagen pro Jahr. Diese Sicherheitsverstöße kosten Unternehmen jedes Jahr zwanzig Milliarden Euro.

Einsparungen in den Bereichen Gesundheit und Sicherheitsmaßnahmen könnten auch zu Ihren finanziellen Lasten gehen und Ihrem Ruf schaden, wie Experten auf dem Gebiet Sicherheit am Arbeitsplatz betonen. Sie raten Unternehmen dringend, in die notwendigen Ressourcen zu investieren, um die Zahl an unnötigen Unfällen und Todesfällen am Arbeitsplatz zu verringern.

Behutsame Entscheidungen

Wenn also der Zeitpunkt gekommen ist, die Ausgaben in den folgenden drei Hauptbereichen Ihres Materialhandhabungs-Budgets drastisch zu kürzen, bedenken Sie immer die Auswirkungen Ihrer Entscheidungen.

In vielen Fällen sind die offensichtlichsten Einsparungen nicht die sichersten. Wie Sie sehen werden, kann ein unkonventioneller Denkansatz neue Wege aufzeigen, um die Ausgaben zu verringern.

Schulung

Meistens wird in harten Zeiten zuerst das Budget für Schulungen genau unter die Lupe genommen. Ein Gabelstapler in den falschen Händen stellt indessen eine potenziell tödliche Waffe dar, weshalb es wesentlich ist, dass Ihr Fuhrpark nur von gut geschulten Fahrern betrieben wird. Die erforderlichen Fertigkeiten variieren je nach Gabelstaplertyp, gehen Sie also niemals davon aus, dass ein Fahrer nur einmal geschult werden muss.

Bevor Sie also Kürzungen in sicherheitsbezogenen Schulungen durchführen, sollten Sie zunächst Schulungen im Bereich Sozialkompetenz, wie zum Beispiel Präsentationen oder Teambildung, ins Auge fassen. Die Verbesserung der zwischenmenschlichen Fähigkeiten Ihrer Angestellten kann die Produktivität und die Verkaufszahlen verbessern, allerdings können diese Qualitäten zu einem späteren Zeitpunkt verstärkt werden - und zwar ohne Gefährdung von Menschenleben.

Wartung

Ein häufiger Fehler, der in Unternehmen in Krisenzeiten gemacht wird, besteht darin, die Wartungsroutinen zu verschieben, um die Kosten niedrig und die Gabelstapler in Betrieb zu halten. Die Verzögerung von geplanten Serviceleistungen und das Aufschieben des Austauschs von Ersatzteilen wie zum Beispiel Reifen kann jedoch Ihren Maschinen - und Ihren Mitarbeitern - schaden.

In unsicheren Zeiten hilft die Routine wesentlich dabei, unerwartete Rechnungen zu vermeiden. Bevor Sie Präventivmaßnahmen außen vor lassen, sollten Sie sich an Anbieter in Ihrer Nähe wenden, um herauszufinden, ob ein neues Wartungspaket Ihren Fuhrpark und Ihr Budget schützen kann.

Operationen

Wenn man sich einer neuen oder ungewohnten Situation gegenüber sieht, kann die Verwendung von Maschinen für Zwecke, für die sie eigentlich nicht bestimmt sind, als eine attraktive Lösung erscheinen. Zuweilen kommen Sie damit durch - aber andererseits könnte es Ihr Unternehmen in Gefahr bringen.

Obwohl Gabelstapler robust und hoch belastbar sind, weisen sie doch Grenzen zum Beispiel hinsichtlich ihrer Kapazität auf. Manche Manager könnten darauf kommen, die Ladung eines Gabelstaplers zu verdoppeln und die ‘Effizienz’ der Geschwindigkeit zu halbieren. Wird dies allerdings ohne die entsprechenden Vorkehrungen gemacht, wirkt es sich letztlich nachteilig auf die Bilanz aus.

Bevor Sie irgendwelche Änderungen durchführen, sollten Sie sich eine Reihe von Fragen stellen:

  • Liegt die neue Ladung immer noch innerhalb des Bereichs der Auslegungskapazität?
  • Ist die Ladung stabil?
  • Gestattet sie dem Fahrer freie Sicht?

Wenn die Antwort auf eine dieser Fragen ‘nein’ lautet, muss für das Problem eine neue Lösung gefunden werden.

Unsere Schlussfolgerung

Bevor Sie also unnötige Risiken bezüglich der Beladung, des Fuhrparks und - ganz besonders wichtig - Ihres Personals eingehen, lohnt es sich, eine Fachperson um Rat zu fragen. Viele Gabelstapleranbieter werden Ihren Betrieb kostenlos einer Prüfung unterziehen. Nach der Bewertung Ihrer Anwendungen, Einrichtungen und aktuellen Ausstattung werden diese in der Lage sein, eine effiziente Lösung für Ihr Unternehmen anzubieten.

  • Konkrete Maßnahmen
  • Beurteilen Sie, ob Ihre Fahrer weiter ausgebildet werden müssen
War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback
Real Stuff. Real insights. For the Real Forklift User.